Ausgezeichnet: Nachwuchspreis Architektur erstmalig an fünf Studierende und Graduierte der SAS verliehen

Tradition und Moderne trafen am 5. November 2019 im frisch eröffneten East Side Fab im Saarbrücker Osten zusammen: Im Rahmen einer Feierstunde wurden zum 14. Mal der Saarländische Staatspreis für Design und erstmals der Nachwuchspreis für Architektur gemeinsam verliehen.

Beim Nachwuchspreis Architektur, den das Wirtschaftsministerium zusammen mit der Architektenkammer des Saarlandes und der htw saar erstmalig auslobte, wurden 22 Projekte eingereicht, von denen die Jury fünf auszeichnete.

Unter dem Titel „Arbeitswelten der Zukunft“ konnten sich Architektur-Studierende und -Graduierte der htw saar bewerben, deren Bachelor‐ bzw. Master-Abschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Eine sechsköpfige Fachjury bewertete die eingereichten Projekte im Hinblick auf gestalterische Qualität, Innovationscharakter, ihre architektonische und städtebauliche Einbindung in das bestehende Umfeld, Nachhaltigkeit und Flexibilität bzw. Anpassungsfähigkeit an sich ändernde Bedürfnisse. 

Der 1. Preis ging an Nicolas Andre für sein Projekt “HOLY HILL – Mixed use datacenter“, das als ein Gedankenexperiment begonnen hat und sich mit der Rolle des Menschen im Zeitalter vom Internet der Dinge auseinandersetzt. 

Die eingereichten Projekte werden vom bis zum 21. November 2019 in der Architektenkammer des Saarlandes in einer Ausstellung präsentiert.  Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung bei der AKS wird gebeten.

Lesen Sie den kompletten Beitrag im htw saar blog