Selbstorganisiertes Lernen mit SOL fördern und fordern

Selbstorganisiertes Lernen von Studierenden und die Förderung der Selbstlernkompetenz wird aktuell noch stärker diskutiert als bisher. Denn die Fähigkeit, Verantwortung für sich und seinen Lernprozess zu übernehmen, sein Lernen selbst zu organisieren und nach einem Ziel auszurichten, ist im Studium bedeutsam und im späteren Berufsleben unverzichtbar.
When Aug 22, 2019
from 09:00 AM to 11:30 AM
Where : Campus Alt-Saarbrücken, Raum 10.00.02 (Multifunktionsraum
Kontaktname
Add event to calendar vCal
iCal

Selbstorganisiertes Lernen von Studierenden und die Förderung der Selbstlernkompetenz wird aktuell noch stärker diskutiert als bisher. Denn die Fähigkeit, Verantwortung für sich und seinen Lernprozess zu übernehmen, sein Lernen selbst zu organisieren und nach einem Ziel auszurichten, ist im Studium bedeutsam und im späteren Berufsleben unverzichtbar.

Initiiert durch das Qualitätspakt Lehre Projekt „Optimierung des Studienerfolgs“ haben in den Jahren 2013-2015 viele interessierte Lehrende eine Inhouse-Schulung zum Thema selbstorganisiertes Lernen (SOL) nach Herold durchlaufen und setzen diese Instrumente nach wie vor erfolgreich in ihrer Lehre ein.

Zu diesem Workshop sind alle an SOL interessierten Lehrenden herzlich eingeladen. Erfahrungen mit SOL-Materialien sind keine Voraussetzung. 

Ziele:

Nach dem Workshop haben Sie ein Verständnis von dem Begriff „selbstorganisiertes Lernen“, Sie haben SOL-Materialien kennengelernt und ausprobiert und erste Ideen für den Einsatz von SOL-Materialien in der eigenen Lehre entwickelt.

 

Ihre Trainerin:

Agnes Jasiok, M.A. (Referentin zur Förderung von Sozial- und Selbstlernkompetenzen, htw saar) 

Anmeldeschluss:
15.08.2019