Bücher

  • Bromberg, Kirstin (2009): Rekrutierung – Bindung – Zugehörigkeit. Eine biografieanalytische Studie zur sozialen Welt der Gewerkschaften. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Bromberg, Kirstin (1996): Die Geschichte des Mädchenschulwesens – dargestellt am Beispiel einer Höheren Mädchenschule. Siegen: hrsg. vom Frauenrat der Univer­si­tät Siegen, Frauen im Siegerland Band 2.

Herausgeberschaften

  • Bromberg, Kirstin/ Wenger Jindra, Ines: The Science of Social Work. International Context and Conditions. (in Vorbereitung)
  • Bromberg, Kirstin/ Kraimer, Klaus: Dem Phänomen auf der Spur. Rekonstruktive Forschung und forschendes Studieren als Erzeugung neuen Wissens. (in Vorbereitung; erscheint bei VS Research)
  • Bromberg, Kirstin/ Hoff, Walburga/ Miethe, Ingrid (Hrsg./2012): Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit. Materi­a­lien, Zugänge, Methoden. Rekonstruktive Forschung in der Sozia­len Ar­beit, Bd 10. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich.
  • Bromberg, Kirstin/ Heisener, Cornelia/ Rothe, Monika (1996): Auf den Spuren der Siegenerinnen. Materialien zu einem Stadtrundgang. Frauen im Siegerland Band 1. hrsg. vom Frauenrat der Universität Siegen.

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelwerken

  • Bromberg, Kirstin/ Cymbrowski, Borys/ König, Franziska: Waiting for Resettlement. Insights from an Empirical Study in a Coal Mine Area. (in Vorbereitung)
  • Bromberg, Kirstin: Wir und die Anderen. Über soziale Phänomene in pädagogischen und sonstigen All­tagswelten. (in Begutachtung)
  • Bromberg, Kirstin (2020): „Was Du den Armen giebst, wird droben angeschrieben“. Bedingungen materieller Hilfen für Stadtarme zu Beginn des 19. Jahrhunderts. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik (2020), 18. Jg. 2020, Heft 4, Beltz Juventa: S. 432-447. --> online Version
  • Bromberg, Kirstin (2017): Fostering transformative learning through dialogical writing. In: Laros, Anna, Fuhr, Thomas, Taylor, Ed (eds.): Transformative Learning meets Bildung. An International Ex-change. Rotterdam 2017: Sense Publisher: pp 305-316.
  • Bromberg, Kirstin (2016): Zimmer mit Aussicht. Im Dialog mit Mary E. Richmond über ein kleines Fotoalbum. In: Kraimer, Klaus (Hrsg./ 2016): Aus Bildern lernen. Rekonstruktion und Narrativität. Band II. Ibbenbüren: Münstermann: 38-53.
  • Bromberg, Kirstin (2015c): Zur Erforschung studentischer Texte: Aktueller Forschungsstand und weiterfüh­ren­de Beiträge der Theoriebildung. In: Zeitschrift Schrei­ben. Schreiben in Schule, Hochschule und Beruf. --> online Version
  • Bromberg, Kirstin (2015b): Akademische Lehr-Lern-Forschung im Vergleich: Wissenschaftliche Selbstthematisierungen aus transnationaler Perspektive. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (ZfE) -online first-
  • Bromberg, Kirstin (2015a): Schreib- und Entwicklungsprozesse in der Sozialen Arbeit. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 13. Jg., Heft 03/2015: S. 239-257.
  • Bromberg, Kirstin (2014c): Becoming a Professional. Improving Social Action through Letter Writing in Social Work Education. In: Sociální práce / Sociálna práca Czech and Slovak Social Work. Special English Issue 2014: Connecting theory and practice Vol. 14, Issue 5/2014, pp. 19-34.
  • Kirstin Bromberg (2014b): Erwachsenenpädagogische Perspektiven: Subjekt und Entwicklung in akade-mischen Lehr-Lern-Zusammenhängen. In: Ebner von Eschenbach, Malte/ Günther, Stephanie/ Hauser, Anja (Hrsg.): Gesellschaftliches Subjekt Erwachsenenpädagogische Perspektiven und Zugänge. Balt-mannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren: S. 234-241.
  • Bromberg, Kirstin (2014a): From Biographical Accounts to a Grounded Theory: Social Worlds of German Trade Unions. In: Norman K. Denzin (Edt.) Revisiting Symbolic Interaction in Music Studies and New Interpretive Works (Studies in Symbolic Interaction, Volume 42), Emerald Group Publishing Limited, pp. 117-132.
  • Bromberg, Kirstin (2012c): 'Arc of Work' - als 'sensitizing concept' für den Zusammenhang von beruflich-er Arbeit und Organisationskulturen. In: Schittenhelm, Karin (Hrsg.): Qualitative Bildungs- und Arbeits-marktforschung. Grundlagen, Perspektiven, Methoden. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Reihe Lehrbuch: 303-324.
  • Bromberg, Kirstin (2012b): Berufsbiographische Spurenlese mit der ‚doc.post‘: Methodische und erkenntnistheoretische Potentiale für die Studieneingangsphase. In: Kossack, Peter/ Lehmann, Uta & Ludwig, Joachim (Hrsg.): Die Entwicklung von Studieneingangsphasen. Didaktische Konzepte für die strukturierte Studieneingangsphase. Bielefeld: Webler-Verlag: 143-149.
  • Bromberg, Kirstin (2012a): Besuch von Wichern. Eine qualitative Dokumentenanalyse zu ‚Hamburgs wahres und geheimes Volksleben‘. In: Bromberg, Kirstin/ Hoff, Walburga/ Miethe, Ingrid (Hrsg.): Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit. Materi­a­lien, Zugänge, Methoden. Rekonstruktive Forschung in der Sozia­len Ar­beit, Bd 10. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich: S. 37-51.
  • Bromberg, Kirstin (2011): Harmonisierung von Lehren und Lernen mit der ‚doc.post‘ (documents of commitment). In: Klingovsky, Ulla & Ludwig, Joachim (Hrsg.): Brandenburgische Beiträge zur Hoch-schuldidaktik. Potsdam. --> online Version
  • Bromberg, Kirstin (2010): Mitgliederrekrutierung und gewerkschaftliche Organisationskultur. In: Greef, Samuel et al. (Hrsg.): Gewerkschaften und die Politik der Erneuerung - Und sie bewegen sich doch. edition Hans Böckler Stiftung: Staat und Zivilgesellschaft: 171-186.
  • Bromberg, Kirstin (2008): Verwaltungsapparat oder soziale Bewegung? Sozialweltliche Antworten auf die Frage wie Gewerkschaften funktionieren. In: Haug, Christoph et al. (Hrsg.): Kampf um Teilhabe, Akteure, Orte und Strategien. Hamburg: VSA-Verlag: 222-235.

 


Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns