Elisabeth Lichti-Wack,
Teilhaberin und Prokuristin bei Rogmann Ingenieure, Tragwerksplanerin


Ich bin Bauingenieurin geworden, weil mir die technisch-mathematische Richtung liegt und der Beruf dadurch mein Interesse geweckt hat. Zu Oberstufenzeiten habe ich ein Praktikum bei Rogmann Ingenieure gemacht und so den Beruf Bauingenieur*in kennengelernt und für mich entdeckt.
 

Mein Vordiplom absolvierte ich an der TU in Karlsruhe und wechselte dann, aus privaten Gründen (Familiengründung mit Wohnsitz im Saarland), den Studienort an die TU Kaiserslautern. Parallel dazu habe ich immer wieder Praktika bei Rogmann Ingenieure in Homburg absolviert, bis ich noch vor Abschluss an der Uni fest angestellt wurde. 2011 habe ich als Diplomingenieurin in der Fachrichtung konstruktiver Ingenieurbau an der TU Kaiserslautern abgeschlossen. Ab diesem Zeitpunkt war ich Projektleiterin und Projektkoordinatorin im Bereich der Tragwerksplanung bei Rogmann Ingenieure. 

Seit 2018 bin ich Teilhaberin und Prokuristin bei Rogmann Ingenieure. Der Beruf ist unglaublich vielseitig und abwechslungsreich, was mir sofort zugesagt hat. Es gibt Aufgabengebiete am Schreibtisch, aber auch an der frischen Luft. Die Themenfelder sind unerschöpflich. Kein Projekt ist wie das andere, daher bleibt die Arbeit stets spannend, herausfordernd und bedarf einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Kenntnisse.  

„Für Frauen eine sehr gute Wahl“  

Als Bauingenieurin im planerischen Bereich hat man viele Möglichkeiten die Entwicklung der Projekte und Bauwerke mitzugestalten. Es braucht Visionär*innen und Bauingenieur*innen mit Mut und Ideen, um die Baubranche zu revolutionieren. Es gibt bereits einige erprobte Möglichkeiten, Ressourcen zu schonen, sei es Bauen im Bestand, Verwendung von recycelten Baumaterialien oder die filigrane Bauweise. Die Möglichkeiten sind aber noch längst nicht ausgeschöpft und bieten jungen Menschen großen Spielraum sich zu entfalten.  

Der Beruf Bauingenieur*in wird ewig bestehen – gebaut wird immer! Auch für Frauen ist das Studium des Bauingenieurwesens eine sehr gute Wahl. Die Möglichkeiten, die der Beruf bietet, sind weitläufig und so ist für jeden Anspruch auch ein Angebot dabei, und die Flexibilität mit Teilzeit, Gleitzeit oder auch Homeoffice gegeben.  

Hier gehts zu den Studiengängen: htwsaar.de/bi

 

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns