Unsere Fakultät hat das Fach Service Learning [1] im Bachelor Studium WI und BW im Jahre 2011 eingeführt. Detaillierte Infos hierzu:

http://www.htwsaar.de/htw/wiwi/studium/studienangebot/service-learning-1

Wir starten die Service Learning Projekte jeweils im Sommer- und Wintersemester.

Für diese Projekte suchen wir Community Partner (Non-profit-Organisationen, die sich im sozialen Bereich engagieren, z.B. öffentliche Einrichtungen oder Vereine) mit den entsprechenden Aufgaben für unsere Studierenden. Diese Aufgaben können auf ein bestimmtes Themengebiet abgestimmt sein. Für die Projektträger enstehen keine Kosten, außer einer eventuellen Erstattung von notwendigen Fahrtkosten und Arbeitsmaterialien. Unfallversicherungs- und Haftplichtver-sicherungsschutz im Projekt sind für die Studierenden durch die Non-Profit-Organisation zu garantieren.

Die Abarbeitung eines Projektes durch die Studierenden bietet der Non-Profit-Organisation einen Service. Die Studierenden wenden in dem Service Learning Projekt die im Studium erlernten Methoden zur Bearbeitung des Projektes an und vertiefen dadurch den Lernerfolg (Learning).

Die Studierenden haben zusätzlich u.a. auf vielfältige Weise Kommunikation und Gruppenarbeit geübt, neue Fähigkeiten entdeckt und ausgebaut, Menschen aus anderen Gesellschaftsbereichen kennen und schätzen gelernt und die eigene soziale Sensibilität geweckt bzw. weiterentwickelt. Alles in der Berufswelt gefragte Fähigkeiten von Arbeitnehmern.

Alle Projekte werden in einer Veranstaltung in der HTW unter Mitwirkung der Projektträger den Studierenden vorgestellt, die dann ein Projekt wählen dürfen.

Danach beginnen die Studierenden mit der selbstständigen Bearbeitung der Projekte unter Anleitung des Projektträgers. Über die Aktivitäten im Projekt ist ein Projekttagebuch zu führen.Der Betreuer der HTW prüft nur die kontinuierliche Bearbeitung des Projektes und gibt fachliche und organisatorische Ratschläge, falls dies nötig sein sollte. Nach Abschluss des Projektes ist ein gemeinsamer Bericht der Projektgruppe zu erstellen, jeder Studierende fügt einen kurzen persönlichen Bericht und sein Projekttagebuch hinzu.

Bei der Abschlussveranstaltung stellen die Projektgruppen eine Art Marktstand auf, wo sie Projekt und Projektergebnisse präsentieren. Außerdem werden die Erfahrungen aus dem Projekt in der Veranstaltung zur Reflexion diskutiert.

Die Bewertung erfolgt aus der Beurteilung des Engagements im Projekt und der Beurteilung der Zielführung der gesamten Vorgehensweise unter Berücksichtigung der diesbezüglichen Meinung des Projektpartners.

Die Studierenden beurteilen die Veranstaltung als wichtig und notwendig. Abbrüche der Teilnahme sind äußerst selten, da man die involvierten Menschen nicht enttäuschen möchte.

Dipl.-Soz. Gerd Weisgerber Wirtschaftswissenschaften

Kontakt

t +49 (0)681 58 67 - 541
gerd.weisgerber@htwsaar.de

Standort

htw saar
Waldhausweg 14
66123 Saarbrücken
Raum E-1-07

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns