Studiengang im Überblick

Abschluss Bachelor of Science
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Wintersemester
Bewerbungsfrist 22. August
Online-Bewerbung https://bewerber.htwsaar.de

Aviation Business - Technik und Wirtschaft in der Luftfahrt

Die Flugbranche gehört zu einer der bedeutendsten Branche in Deutschland und der Welt. Während die Frachtmenge und die Passagierzahlen immer weiter steigen, wächst der Druck auf die Fluggesellschaften von einer ganz anderen Seite. Denn wenn immer mehr Flugzeuge in die Luft steigen sollen, müssen Emissionen und die Umweltbelastung reduziert werden. Verantwortungsvoll und nachhaltig wirtschaften – in allen Unternehmensbereichen und entlang der gesamten Wertschöpfungskette ist der Anspruch der Stakeholder dieser Industrie. Die Branche arbeitet schon lange an Maßnahmen zur CO2-Reduzierung und hat in den letzten Jahrzehnten bereits enorme Fortschritte bei der Reduzierung des Treibstoffverbrauchs, der Entwicklung von Biokraftstoffen und der Lärmreduzierung erreichen können. 

Um zugleich das Wachstum personell abzudecken und die Weiterentwicklung der Branche hin zu mehr Nachhaltigkeit zu forcieren, braucht es Beschäftigte, die die Erfahrung und Aufgaben einer Pilotin / eines Piloten mit den Anforderungen an eine nachhaltige Unternehmensführung kombinieren können. Unserem Bachelor-Studiengang Aviation Business and Piloting gelingt genau das. Der Studiengang vermittelt neben kaufmännischen und naturwissenschaftlichen und technischen Kompetenzen auch branchenspezifisches Wissen, das für den Einsatz in unterschiedlichen Bereichen der Luftfahrtverkehrswirtschaft qualifiziert. Parallel zum Hochschulstudium findet im grundständigen Studiengang eine Ausbildung zur/zum europäischen Verkehrspilotin/en (Airline Transport Pilot License (A) nach EASA Part FCL) statt. Mit Abschluss des Studiums verfügen die Studierenden einerseits durch die theoretische Ausbildung über Fachkenntnisse in den wichtigsten Managementbereichen und Grundkenntnisse in den technischen Bereichen des Luftverkehrs, andererseits haben sie die ATPL-Lizenz erworben, die das Führen von Verkehrsflugzeugen erlaubt. 

Das abgeschlossene Studium ermöglicht Pilotinnen und Piloten auch eine zweite Karriere nach ihrer Zeit im Cockpit.

Der Bachelor Studiengang Aviation Business and Piloting beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Fragen:   

  • Wie schafft es die Luftfahrtbranche, das enorme globale Wachstum von Passagierzahlen und Frachtgütern sicher und effizient zu befördern?
  • Welche Techniken und Abläufe sind notwendig, um dieses Wachstum wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig zu gestalten?
  • Wie können die Emissionen von Flugzeugen noch weiter gesenkt werden – beispielsweise durch Innovationen wie elektrische Antriebe, alternative Kraftstoffe und Leichtbauweise?
  • Wie gelingt die Integration von künstlicher Intelligenz in das Flugzeug und das Flughafenmanagement?

Berufsperspektiven und Karriere

Mit dem Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) erlangen Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Aviation Business and Piloting über die externe Flugschulausbildung auch eine PPL(A) und die ATPL-Fluglizenz nach EASA Part FCL. 

In der Regel gehen unsere Absolventinnen und Absolventen anschließend direkt in den Flugbetrieb bei einer Fluglinie über. Der Abschluss des Studiums Aviation Business and Piloting ermöglicht es den Pilotinnen und Piloten, sich ein zweites Standbein im Laufe ihrer Karriere aufzubauen.

Ferner besteht die Möglichkeit, einen Master an das Studium anzuhängen. Ein passender Studiengang wie das Airline Management ist an anderen Hochschulen möglich. Mit solch einem Abschluss verschiebt sich der Fokus ein wenig weg vom Fliegen und nähert sich der Betriebswirtschaft. Absolventen eines Master-Studiengangs übernehmen oft direkt Verantwortung in der wachsenden Branche.

Studienverlauf

Grundlagenstudium

Die ersten zwei Semester bilden die erste Studienphase (Grundlagenstudium). Das Grundlagenstudium vermittelt allgemeine, betriebswirtschaftliche, ingenieurwissenschaftliche und luftfahrtspezifische Grundlagen eines klassischen Hochschulstudiums. Besonderen Wert legt die Hochschule dabei auf die Vermittlung grundlegender ingenieurwissenschaftlicher Inhalte, die ein Verständnis der aviatischen Theorie erleichtern und die Studierenden auf die entsprechenden Theoriemodule (Aviatischen Kompetenz) und somit auch auf die ATPL-Prüfung beim Luftfahrtbundesamt (LBA) vorbereiten. Die erste Studienphase umfasst folgende Kompetenzfelder:

allgemeine Sprachkompetenz (5 ECTS), mathematisch/technische Kompetenz (20 ECTS), betriebswirtschaftliche Kompetenz (35 ECTS) und Aviation Business I (5 ECTS).

Zweite Studienphase

Die anschließende zweite Studienphase (3.-5. Semester) findet an den Flugschulen statt. Der erfolgreiche Abschluss der aviatischen Theoriemodule und der Flugpraxis bzw. der alternativen Praxisphase im Unternehmen (Flug-/Betriebspraxis II-IV) bildet die Grundlage für die Anwendung der Aviatischen Kompetenz (ATPL) als Verkehrsflugzeugführer/in oder einer beruflichen Tätigkeit auf der Grundlage des Abschlussgrads Bachelor of Science. Die zweite Studienphase umfasst folgende Kompetenzfelder: aviatische Kompetenz (ATPL-Theorie, 60 ECTS), Aviation Business I (5 ECTS) und die Praxisphase (Flug-/Betriebspraxis ll-lV, 25 ECTS).

Dritte Studienphase

In der dritten und letzten Studienphase (6. Semester) werden die betriebswirtschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen und luftfahrtspezifischen Inhalte weiter ausgebaut, vertieft und in praxisnahen Seminaren und Fallstudien angewandt. Häufig bietet auch die Bachelor Thesis im sechsten Semester aufgrund der guten Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus unterschiedlichen Bereichen der Luftverkehrsindustrie die Möglichkeit, die erlangten Kompetenzen im Anwendungsgebiet einzusetzen und einen unmittelbaren Praxisbezug herzustellen. Die dritte Studienphase umfasst folgende Kompetenzfelder: Aviation Business I (10 ECTS), Aviation Business II (5 ECTS) und die Bachelor Thesis (10 ECTS). Weitere Details können dem Studienplan der Anlage zur Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs entnommen werden.

Zulassungsvoraussetzung

Für die Aufnahme des Bachelor-Studiengangs Aviation Business and Piloting im Wintersemester an der htw saar müssen Studieninteressierte folgende Anforderungen erfüllen: 

  • die Fachhochschulreife (Abschluss an einer Fachoberschule) oder
  • die allgemeine Hochschulreife (Abschluss an einem Gymnasium) oder
  • einen von der zuständigen Schulbehörde (z.B. Kultusministerium) als gleichwertig anerkannten Schulabschluss und
  • einen Vertrag mit einer Flugschule (ATPL) und einem bereits bestandenem Eignungstest. Das schließt auch die Finanzierung der Kosten von etwa 70.000 - 90.000 Euro mit ein.

Kontakt

Studierendensekretariat

htw saar
Haus des Wissens
Gebäude 11
Malstatter Straße 17
66117 Saarbrücken
Raum 11.01.17
t +49 (0)681 58 67 - 115
f +49 (0)681-5867 - 151

Postanschrift:
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Downloads

Flyer

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns