Studiengang im Überblick

Abschluss Master of Engineering
Regelstudienzeit 3 Semester
Studienbeginn Sommersemester
Bewerbungsfrist 15. Januar

Bauingenieurwesen

Der Master-Studiengang setzt auf dem bewährten Bachelor-Studiengang auf, wendet sich aber bewusst bundesweit und länderübergreifend auch an Absolventen anderer Hochschulen. Ein Teilzeitstudium ist auch möglich.

Die Herausforderungen und Chancen für Bauingenieurinnen und Bauingenieure sind heutzutage besonders hoch und vielseitig, denn die demografische Entwicklung, der Klimawandel und die Digitalisierung sorgen im Bauwesen für weiteren Handlungsbedarf.

Ob bei der präzisen Ermittlung von Hochwasservorhersagen und der Entwicklung eines nachhaltigen Ressourcenmanagements, ob bei der Planung und dem Bau von Straßen, Brücken, Tunneln, Kläranlagen und Kanälen – es gilt neben technischen Aspekten, ökologische und ökonomische Kriterien mit rechtlichen Fragen zusammenzubringen.

Bauingenieurinnen und Bauingenieure haben die Aufgabe, diese Herausforderungen mit ihrem Können, ihrer Kreativität und ihrem Ehrgeiz mitzugestalten. Dafür benötigen sie ein umfangreiches Wissen und viele Kompetenzen, die wir unseren Studierenden im Master-Studiengang Bauingenieurwesen an der htw saar vermitteln.

Das Studium bietet mit seinen Vertiefungsrichtungen Konstruktiver Ingenieurbau und Infrastruktur eine qualitativ hochwertige Ausbildung auf wissenschaftlicher Basis. Zusätzlich haben unsere Studierenden die Möglichkeit, sich individuell auf einem Teilgebiet des Bauingenieurwesens zu spezialisieren und zukunftsorientiertes Bauen mitzugestalten.

Die Themenfelder sind höchst aktuell, zukunftsorientiert und stehen für sichere Arbeitsplätze. Alle Veranstaltungen werden von den Professorinnen und Professoren der Fakultät getragen. Das Studium wird durch die Einbeziehung externer Fachleute und die Orientierung an konkreten Projekten optimiert.

Auf dieser Grundlage bieten wir unseren Studierenden ein schlüssiges Lehrkonzept, das sie zu hochqualifizierten Bauingenieuren macht und hervorragend auf die aktuellen und künftigen Herausforderungen ihres Berufs vorbereitet. Dabei kombinieren wir bauorientiertes Fachwissen mit sozialen, umwelttechnischen und ökonomischen Kompetenzen und ergänzen sie sinnvoll mit innovativen Lerninhalten und Lehrmethoden.

Kernfragen des Studiengangs

Der Studiengang Bauingenieurwesen beschäftigt sich mit folgenden Fragen: 

  • Welche numerischen Methoden zur Planung und Bemessung sind im Einsatz und um welche Prozesse sind diese zur kontinuierlichen Verbesserung zu erweitern?
  • Welchen Einfluss hat die demografische Entwicklung auf die Mobilität und damit auf die Planung von Wohnraum und Straßen?
  • Welche baulichen und planerischen Herausforderungen ergeben sich aus dem demografischen und gesellschaftlichen Wandel in urbanen und ländlichen Gebieten?
  • Welchen Belastungen wird die Infrastruktur angesichts des Klimawandels in Zukunft ausgesetzt sein?
  • Wie lassen sich maximale Wirtschaftlichkeit und ökologische Erfordernisse im Bauwesen miteinander in Einklang bringen?

 

Berufsperspektiven und Karriere

Planen, Bauen und Sanierung sind dauerhafte Aufgaben eines Bauingenieurs. Aber wie lassen sie sich durch die neuen Herausforderungen infolge des Klimawandels und der demografischen Entwicklung ökologisch und ökonomisch sinnvoll meistern? Diese elementare Frage werden die Absolventen des Master-Studiengangs Bauingenieurwesen als zukünftige Führungskräfte in Ingenieurbüros und im höheren Verwaltungsdienst jeden Tag neu beantworten.

Dabei sind die Jobaussichten für Bauingenieure hervorragend. Da die Anforderungen an das Bauwesen immer komplexer werden und die Baby-Boomer in den kommenden Jahren in den Ruhestand gehen, werden kompetente Führungskräfte im Bauwesen dauerhaft stark nachgefragt werden – allerbeste Aussichten also für eine neue Generation junger, motivierter und qualifizierter Bauingenieurinnen und Bauingenieure, die etwas bewegen wollen.

Studienverlauf

Allgemein

Der konsekutive Master-Studiengang Bauingenieurwesen ist auf drei Semester angelegt und gliedert sich in Pflichtmodule wie Mathematik, Planungsrecht und Genehmigungsabläufe, Teamprojekte, Kommunikationstechnik sowie die Master-Abschlussarbeit. Außerdem wählen Studierende eine der beiden Vertiefungsrichtungen Infrastruktur und Konstruktiver Ingenieurbau. Die Studierenden können zudem aus einem breiten Angebot an Wahlpflichtvorlesungen wie beispielsweise Nachhaltige Stadtplanung und Bauen im virtuellen Raum wählen und ihr Studium so nach eigenen Neigungen ergänzen.

Vertiefungsrichtung Infrastruktur

  • funktionstüchtiges und leistungsfähiges Verkehrswegenetz (Erhaltung, Verbesserung, Erweiterung)
  • Schutz unserer Umwelt durch Modernisierung von Kläranlagen und die Bewirtschaftung unserer Kanalnetze
  • Hochwasservorhersage und -bewältigung anhand hydraulisch-hydrologischer Berechnungen
  • Strukturen für regionales Stoffstrommanagement (z.B. Abfallentsorgung) im Rahmen nachhaltiger Entsorgungsstrategien

Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau

  • wirtschaftliche Berechnung von Brücken und Tunneln mit Hilfe der Finite-Elemente-Methode
  • Verfahren für nachhaltiges Bauens, die Bauwerkserhaltung sowie Hochleistungsbaustoffe
  • Gestaltung, Berechnung und Bemessung sowie die konstruktive Umsetzung von Straßen- und Eisenbahnbrücken
  • Erweiterte Kenntnisse in der Geotechnik für die Konstruktion, Bemessung und Verfahrenstechnik im Tunnelbau
  • Methoden des Spezialtiefbaus zur Herstellung von tiefen Baugruben und zur Bodenverbesserung

Abschluss-Arbeit

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums erlangen die Absolventinnen und Absolventen den akademischen Grad Master of Engineering (M.Eng.).

Zulassungsvoraussetzung

Um ein Master-Studium an der htw saar in Bauingenieurwesen zu beginnen, sind folgende Voraussetzungen notwendig:

  • Bachelor-Abschluss Bauingenieurwesen mit mindestens 210 ECTS-Punkten. 

Hinweis: Wenn die geforderten ECTS-Punkte nicht nachgewiesen werden können, werden entsprechende Ausgleichsleistungen von der Master-Zulassungskommission definiert.

  • Bachelor-Abschluss Bauingenieurwesen oder
  • ein vergleichbarer Abschluss
  • gute fachbezogene Englischkenntnisse, die in Inhalt und Niveau der Fremdsprachenausbildung des Bachelor-Studienganges der htw saar entsprechen

 

Hinweis: Als gleichwertig anerkannt werden berufsbezogene internationale Englisch-Zertifikate auf dem Niveau B2/Vantage des Europäischen Referenzrahmens. Wenn der Nachweis nicht erbracht werden kann, müssen die Englischkenntnisse mit Angeboten aus dem Bachelor-Studiengang oder in alternativen Ausbildungsprogrammen erworben werden.

Ausländische Studierende müssen gute deutsche Sprachkenntnisse durch den Test DaF (Deutsch als Fremdsprache) oder ein gleichwertiges Zertifikat nachweisen.

Kontakt

Studierendensekretariat

htw saar
Haus des Wissens
Gebäude 11
Malstatter Straße 17
66117 Saarbrücken
Raum 11.01.17
t +49 (0)681 58 67 - 115
f +49 (0)681-5867 - 151

Postanschrift:
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Downloads

Flyer

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns