Studiengang im Überblick

  • Abschluss
  • Regelstudienzeit
  • Studienbeginn
  • Bewerbungsfrist
  • Master of Engineering
  • 4 Semester
  • Wintersemester
  • 15. Juli

Engineering und Management

Es dürfte wenige Branchen geben, die vor derartig großen Herausforderungen in allen Bereichen stehen wie der Maschinenbau und die Verfahrenstechnik. Die Automobilbranche ist größter Arbeitgeber Deutschlands und muss sich neu erfinden. Und die Umwelttechnik muss dringend Lösungen vorstellen, die unsere Lebensgrundlagen schützen, aber gleichzeitig wirtschaftlich tragbar sind, wenn wir unseren Lebensstandard halten wollen.

Für diese und viele weitere Herausforderungen benötigt es eine neue Generation von Ingenieurinnen und Ingenieuren. Gefragt sind Führungskräfte, die über ein tiefes technisches Verständnis verfügen und zugleich Entscheidungen im Team treffen können, die den Kurs von ganzen Abteilungen oder einem Unternehmen entscheiden. Dafür bereiten wir die Studierenden mit einem umfangreichen Training in Management-Strategien, Wirtschaftsfragen, Finanzen und Business-Englisch optimal vor.

Wer eine Karriere im weiten Feld des Maschinenbaus oder der Verfahrenstechnik anstrebt oder den akademischen Pfad in Richtung einer Promotion weitergehen möchte, wird mit unserem Master-Studiengang Engineering und Management an der htw saar die richtige Wahl treffen.

Berufsperspektiven und Karriere

Wo andere noch Probleme sehen, erkennen unsere Absolventinnen und Absolventen nach ihrem Studium bereits Lösungen. Im Mechanical Engineering (dem Maschinenbau) steigen sie deshalb in die Produktenwicklung, Konzeption, Forschung oder Konstruktion ein. Oder auch in der industriellen Produktion von Maschinen und Fahrzeugbau bis hin zur Medizintechnik.

Absolventinnen und Absolventen aus der Fachrichtung Process Engineering (der Verfahrenstechnik) kommen häufig bei der Konzeption, Planung und dem Bau von Anlagen in mittleren und großen Unternehmen zum Einsatz. Der sichere und wirtschaftliche Betrieb solcher teilweise gewaltigen, vor allem aber komplexen Anlagen erfordert ein großes technisches Verständnis und immer ein Auge auf die wirtschaftlichen Kennzahlen. Daher findet diese Arbeit stets in großen Teams aus Expertinnen und Experten statt, die sich abstimmen und lösungsorientiert zusammenarbeiten.

Die wirtschaftliche Ausrichtung des Studiums ermöglicht jedoch in beiden Fachrichtungen auch einen Einstieg in den technischen Vertrieb, die Beratung, die Werkstoffentwicklung und das Qualitätsmanagement.

Mit dem Master of Engineering der htw saar geben wir unseren Studierenden einen tiefen Einblick in die Kunst der Führung. Daher sind die in der Lage, schon bald in hohen Positionen mit Personal- und Budgetverantwortung zu arbeiten.

Studienverlauf

Das Studium beginnt im Wintersemester und ist in vier Semester Regelstudienzeit aufgeteilt. Das projektorientierte Curriculum ermöglicht auch eine Teilzeitbeschäftigung neben dem Studium. Weiterhin ist dieser Masterstudiengang in zwei Fachrichtungen belegbar: Entweder im Mechanical Engineering (Maschinenbau) mit den Spezialisierungsoptionen Produktentwicklung oder Industrielle Produktion. Oder im Process Engineering (Verfahrenstechnik), mit Bioverfahrens- und Umwelttechnik, Verfahrenstechnik und Energietechnik.

Grundstudium

Im ersten Semester führen wir Studierende in die höhere, angewandte Mathematik und die kaufmännische Unternehmensführung ein. Je nach Fachrichtung kommen beim Mechanical Engineering der Umgang mit Regelwerken und Simulationsverfahren hinzu. In der Industriellen Produktion beginnen die Studierenden ein auf das gesamte Studium ausgelegtes Projekt über drei Semester, das mit modernen Produktionssystemen vertraut macht. In der Produktentwicklung werden interdisziplinär Produkte mit hohen Ansprüchen an Kundennutzen, Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit durch Integration aktueller technischer Lösungen entwickelt. In den Projekten werden dazu Kreativität, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit trainiert. Studierende des Process Engineering können mehr über den Energie- und Stofftransport in der Prozesstechnik erfahren oder setzen sich weiter mit der Bio- und Umweltverfahrenstechnik sowie den Analyse- und Messverfahren verschiedenster Prozesse auseinander.

Vertiefungsphase

Im zweiten Semester werden die Studierenden eingehender mit der kaufmännischen Unternehmensführung vertraut gemacht und können sich fachlich vertiefen. Dabei möchten wir vor allem das selbstständige Arbeiten und die autonome Erarbeitung von weiterem Fachwissen fördern. Zudem wird in enger Anlehnung an die jeweiligen technischen Projekte die mündliche und schriftliche Präsentationsfähigkeit verbessert.

Abschluss-Arbeit

Im vierten und letzten Semester steht die Anfertigung der Master-Thesis im Mittelpunkt. Mit der Abgabe und der Verteidigung der Master-Thesis endet das Studium mit dem Master of Engineering (M. Eng.).

Zulassungsvoraussetzung

Um Engineering und Management auf Master zu studieren, müssen Studierende folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen: 

  • einen Bachelor-Abschluss oder ein Diplom (FH) in einem technischen Studiengang von einer staatlich anerkannten Hochschule mit einer Gesamtnote von 2,9 oder besser
  • Nachweis über fachbezogene Englischkenntnisse auf Niveau B2
  • bei ausländischen Studierenden (Hochschulzugangsberechtigung außerhalb Deutschlands) ein zusätzlicher der Nachweis über Deutschkenntnisse nach DaF (Deutsch als Fremdsprache)

Kontakt

Studierendensekretariat

htw saar
Haus des Wissens
Gebäude 11
Malstatter Straße 17
66117 Saarbrücken
Raum 11.01.17
t +49 (0)681 58 67 - 115
f +49 (0)681-5867 - 151

Postanschrift:
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Downloads

Flyer

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Science

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns