Studiengang im Überblick

  • Abschluss
  • Regelstudienzeit
  • Studienbeginn
  • Bewerbungsfrist
  • Bachelor of Engineering
  • 7 Semester
  • Wintersemester
  • 15. Juli

Fahrzeugtechnik

Die Automobilindustrie ist der Leistungsmotor der deutschen Wirtschaft. Sie stellt sich mit ihrer Innovationskraft immer neuen Herausforderungen aus Markt und Gesellschaft und reagiert darauf mit besseren Produkten und Prozessen. Ein Job für Fahrzeugtechnikerinnen und -techniker. Denn sie sie behalten ökologische, ökonomische und sicherheitstechnische Anforderungen im Blick. Ob neue CO2-reduzierte Antriebe, E-Mobilität, oder automatisiertes Fahren: Auf der Agenda der modernen Autobauer stehen zukunftsweisende Themen – und wir bereiten die Fachkräfte von morgen darauf vor.

In den Pflichtmodulen des Bachelor-Studiengangs Fahrzeugtechnik geht es um spannende Themen wie Angewandte Messtechnik, Fahrzeugaufbauten und Leichtbau, Grundlagen der Konstruktions- und Fertigungstechnik sowie Ingenieur- und technische Mathematik. In Wahlmodulen vermitteln wir unseren Studierenden außerdem die Grundlagen aus so wichtigen Bereichen wie Bremsen- und Motorentechnik, Elektromobilität, Batterietechnologie und LKW-Technik.

Klingt gut? Das finden wir auch. Denn unser Fach ist immens abwechslungsreich. Deshalb ist es uns wichtig, die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure der Fahrzeugtechnik auf die großen Aufgaben der Automobilbranche vorzubereiten. Denn sie werden in fahrzeugtechnischen Disziplinen wie Aufbau, Antrieb und Fahrwerk die innovativen Impulsgeber von Morgen sein – und wir bilden sie schon heute dafür aus.

Der Bachelor-Studiengang Fahrzeugtechnik beschäftigt sich u.a. mit folgenden Fragen: 

  • Wie digital wird das Auto von morgen?
  • Wie können die fahrzeugtechnischen Bereiche Aufbau, Antrieb und Fahrwerk nachhaltig verbessert werden?
  • Wie können Antriebe, die auf fossilen Ressourcen basieren, zukunftsweisend weiterentwickelt werden?
  • Wie sieht die Zukunft der E-Mobilität und des automatisierten Fahrens im Rahmen des Klimawandels aus?
  • Welche alternativen Kraftstoffe könnten neben fossilen Brennstoffen in Fahrzeugen eingesetzt werden?
  • Welche Rolle nehmen Fahrzeugdynamik und Fahrerassistenzsysteme in der Zukunft ein?

Berufsperspektiven und Karriere

Die Fahrzeugindustrie ist im Wandel – und dieser Wandel braucht neue Profis, die neue Fahrzeugtechnik vorausdenken und umsetzen können. Deshalb suchen Automobilhersteller und Zulieferer händeringend qualifizierte Fachkräfte wie jene, die wir an der htw saar im Bachelor-Studiengang Fahrzeugtechnik ausbilden. Denn sie haben bei uns gelernt, an komplexe Aufgaben für das Gesamtsystem Fahrzeug systematisch heranzugehen. Eine Fähigkeit, die in der Produktentwicklung und -applikation, der Simulation oder im Projektmanagement gebraucht wird wie nie zuvor.

Wo auch immer unsere Absolventinnen und Absolventen also eingesetzt werden: es warten spannende Aufgaben auf sie. Sie entwickeln Benzin- und Dieselmotoren weiter, denken voraus bei Elektro- und Hybridfahrzeugen, perfektionieren Leichtbauweisen, setzen neue Maßstäbe in der Fahrer-Fahrzeug-Umwelt-Kommunikation und geben dem autonomen Fahren neue Impulse. Außerdem können sie Aufgaben in angrenzenden Bereichen wie der Kundenbetreuung, der technischen Dokumentation und dem Marketing übernehmen.

Zudem können unsere Absolventinnen und Absolventen bei technischen Prüfstellen wie TÜV oder DEKRA tätig werden, als wissenschaftliche in der Hochschullandschaft und damit in der Forschung bleiben oder ein Masterstudium im Master-Studiengang „Engineering und Management“ anstreben. Dort vertiefen und erweitern sie das erlernte Wissen, um die Voraussetzungen für eine spätere Führungsposition in einem Unternehmen zu schaffen.

Studienverlauf

Grundstudium

Zu Beginn des sieben Semester umfassenden Bachelor-Studiums Fahrzeugtechnik lernen die Studierenden naturwissenschaftliche und technische Grundlagen. Dabei erhalten sie ein allgemeines Verständnis für das Fahrzeug mit seinen Bauteilen und digitalen Datensystemen. Das Fahrwerk dieser breiten Grundlagen bilden unter anderem die Fächer Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Mathematik, Physik, Konstruktionslehre, Thermodynamik und Werkstofflehre. Außerdem vermitteln wir unseren Studierenden an der htw saar Grundkenntnisse in nicht-technischen Kompetenzen wie Projektmanagement, der Betriebswirtschaftslehre und modernen Präsentationsmethoden.

Hauptstudium

Doch Theorie wird erst wertvoll, wenn man sie in die Praxis umsetzt. Deshalb wenden unsere Studierenden ihr neues Wissen in Simulationen, Versuchen und Projekten an. Außerdem finden über vier Semester die Seminare in Englisch statt, da viele Tätigkeitsgebiete in der Berufswelt international ausgerichtet sind. Diese Einheiten enden schließlich mit einer einsemestrigen Projektarbeit sowie einem Vortrag, die beide jeweils in englischer Sprache verfasst und gehalten werden. Tipp: Studierende können im Saar Racing Team der htw saar mitarbeiten, das am internationalen Hochschulwettbewerb „Formula Student“ teilnimmt.

Abschlussarbeit

Im siebten Semester schließen die Studierenden dann das Studium Bachelor of Engineering mit einer Bachelor-Thesis ab.

Zulassungsvoraussetzung

Als eine der ersten Hochschulen in Deutschland hatte die htw saar bereits zum Wintersemester 2011/12 den eigenständigen Bachelor-Studiengang Fahrzeugtechnik eingeführt. Um dieses Studium an unserer Hochschule zu beginnen, sind folgende Voraussetzungen notwendig:

  • Fachhochschulreife (Abschluss an einer Fachoberschule) oder
  • allgemeine Hochschulreife (Abschluss an einem Gymnasium) oder
  • von der zuständigen Schulbehörde (z.B. Kultusministerium) als gleichwertig anerkannte Schulabschlüsse
  • bis spätestens zum Vorlesungsbeginn des dritten Semesters muss der Studierende ein Praktikum mit einer Dauer von zwölf Wochen in unterschiedlichen Bereichen absolviert haben.

Kontakt

Studierendensekretariat

htw saar
Haus des Wissens
Gebäude 11
Malstatter Straße 17
66117 Saarbrücken
Raum 11.01.17
t +49 (0)681 58 67 - 115
f +49 (0)681-5867 - 151

Postanschrift:
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Downloads

Flyer

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Science

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns