Studiengang im Überblick

  • Abschluss
  • Regelstudienzeit
  • Studienbeginn
  • Bewerbungsfrist
  • Bachelor of Arts
  • 6 Semester
  • Wintersemester
  • 15. Juli

Internationales Tourismus-Management

Sommer, Sonne, Strand und Meer: Das sind womöglich die ersten Assoziationen, wenn man den Begriff Tourismus hört. Und das soll man nun studieren? 

Internationales Tourismus-Management ist aber viel mehr als Urlaub. Denn auch geschäftliche Reisen zählen dazu. Damit die beteiligten Akteure bei der Erstellung des Produkts „Reise“ sinnvoll zusammenarbeiten, bedarf es guter Konzepte und klarer Steuerung. Und das auf internationaler Ebene - denn schließlich sind Hotels, Airlines und Reiseveranstalter mitunter über die ganze Welt verteilt. Wie dieses Zusammenspiel ideal gemanagt wird, lehrt der Bachelor-Studiengang Internationales Tourismus-Management an der htw saar. 

Wir beschäftigen uns mit den vielfältigen Aufgaben und Funktionen der touristischen Leistungsträger und Anbieter - seien es nun Hotels, Reiseveranstalter, Transportunternehmen oder die Destinationen selbst. Dabei stehen die Bereiche der Produktkonzeption, der (Dienst-)Leistungserstellung sowie des Marketings im Fokus. Darüber hinaus erwerben die Studierenden Fähigkeiten in allen relevanten betriebswirtschaftlichen, volkswirtschaftlichen und rechtlichen Aufgabenfeldern. 

In einem Tourismusstudium geht es um mehr als nur die eigene Reiselust und das Interesse an fremden Kulturen und Sprachen. Das sind gute Voraussetzungen, sie allein reichen im Beruf allerdings nicht aus. Managemententscheidungen werden von Zahlen, Daten und Fakten getrieben. Deshalb sind im Tourismus gut ausgebildete Nachwuchskräfte gefragt, die systematisch und strukturiert arbeiten können und Freude daran haben, mit anderen Menschen und Kulturen auf der Welt zu kooperieren.

Wir geben den Studierenden das nötige Rüstzeug an die Hand, um ökonomische Zusammenhänge des internationalen Tourismus zu verstehen und eigenständige Entscheidungen treffen zu können. Um sie fit für eine Tätigkeit in unterschiedlichen Ländern und Kulturen zu machen, erlangen sie zudem wichtige sprachliche und soziale Kompetenzen. So können Absolventinnen und Absolventen später in die facettenreichen Bereiche des Tourismus eintauchen – und vielleicht sogar dort leben und arbeiten, wo andere nur Urlaub machen. 

Das bietet der Studiengang: 

  • Eine praxisorientierte Hochschulausbildung mit einer Kombination aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen und anwendungsorientierten Projektarbeiten
  • Die Qualifikation zur selbstständigen Bewältigung zukünftiger beruflicher Herausforderungen
  • Lehrveranstaltungen in Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch)
  • Den Erwerb von interkulturellen, sprachlichen, sozialen und interdisziplinären Kompetenzen
  • Gastvorträge von Referenten aus der Praxis sowie Gastvorlesungen von Dozentinnen und Dozenten aus dem Ausland
  • Die Teilnahme an internationalen Veranstaltungen wie Exkursionen, Seminaren oder Workshops
  • Die Ausbildung in mindestens zwei Fremdsprachen: 1. Englisch, 2. Französisch oder Spanisch
  • Ein breites Spektrum an Wahlpflichtmodulen
  • Ein Praktikum im Ausland
  • Die Möglichkeit zum Studium im Ausland und zum Doppelabschluss mit einer ausländischen Partnerhochschule

Der Bachelor-Studiengang Internationales Tourismus-Management beschäftigt sich mit folgenden Fragen:   

  • Welche Kompetenzen benötigen zukünftige Tourismusmanagerinnen und -manager, um das Zusammenspiel der verschiedenen touristischen Akteure weltweit so zu gestalten, dass marktfähige Produkte entstehen?
  • Vor welchen Herausforderungen steht die Tourismusbranche angesichts aktueller Trends wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung? Und wie können wir Studierende für die Lösung von Problemen qualifizieren, die wir heute noch gar nicht kennen?
  • Wie lässt sich Tourismus in Zeiten von Klimawandel und Overtourism so gestalten, dass er nicht zu Lasten der Umwelt geht und auch die Bevölkerung vor Ort profitiert?

Berufsperspektiven und Karriere

Die Absolventinnen und Absolventen unseres Bachelor-Studiengangs Internationales Tourismus-Management sind allen Herausforderungen in der Tourismusbranche gewachsen: Ob ökonomisch, rechtlich oder kulturell. Als angehende Führungskräfte können sie Tourismus-Projekte erfolgreich konzipieren, koordinieren und in den unterschiedlichsten Ländern und Bereichen umsetzen. Einige Beispiele möglicher Arbeitsfelder sind Unternehmen, Organisationen und Institutionen aus den Bereichen: 

  • Destinationsmanagement, wie bspw. Landesmarketingorganisationen
  • Reiseveranstaltung und Reisevermittlung
  • Hotellerie
  • Tourismusverbände und Nichtregierungsorganisationen (NGOs)
  • Event- und Kulturmanagement
  • Verkehrsunternehmen

Zudem bieten wir an der htw saar weiterführende Studienangebote im Master an, wobei für unsere Absolventinnen und Absolventen die Studiengänge „Freizeit-, Sport-, Tourismus-Management“, „Kulturmanagement“ sowie „International Management“ und „Marketing Science“ besonders geeignet sind.

Studienverlauf

Grundstudium

In den ersten drei Semestern geht es insbesondere um wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen – es finden aber auch erste tourismusspezifische Veranstaltungen statt.

Vertiefungsphase

Ab dem vierten Semester folgt eine Vertiefung und Spezifizierung im Bereich Tourismus. Hier können drei Wahlpflichtmodule wie Destinationsmanagement, Reiseveranstaltung, Hotelmanagement, Freizeit-, Sport-, Adventuremanagement oder auch Tourismussoziologie und Tourismuspsychologie absolviert werden.

Auslandssemester

Im fünften Semester bietet sich die Möglichkeit für ein freiwilliges Studium im Ausland.

Abschluss-Arbeit

Im sechsten Semester steht eine mindestens zwölfwöchige praktische Studienphase im Ausland sowie die Anfertigung der Bachelor-Abschlussarbeit in einer der Unterrichtssprachen (Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch) auf dem Programm. Bei Erfolg schließen die Studierenden das Studium mit dem akademischen Grad „Bachelor of Arts“ ab.

Weitere Infos

Einen detaillierten Ablauf des Studiums finden Studieninteressierte im Studienverlauf oder der aktuellen „Anlage zur Studien- und Prüfungsordnung“.

Zulassungsvoraussetzung

Um ein Bachelor-Studium an der htw saar im Internationalen Tourismus-Management zu beginnen, müssen die folgenden beiden Voraussetzungen erfüllt sein: 

  1. Fachhochschulreife (Abschluss an einer Fachoberschule) oder allgemeine Hochschulreife (Abschluss an einem Gymnasium) oder von der zuständigen Schulbehörde als gleichwertig anerkannter Schulabschluss.
  2. Fremdsprachenkenntnisse in Englisch auf B2-Niveau.

Kontakt

Studierendensekretariat

htw saar
Haus des Wissens
Gebäude 11
Malstatter Straße 17
66117 Saarbrücken
Raum 11.01.17
t +49 (0)681 58 67 - 115
f +49 (0)681-5867 - 151

Postanschrift:
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Downloads

Flyer

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Science

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns