Studiengang im Überblick

  • Abschluss
  • Regelstudienzeit
  • Studienbeginn
  • Bewerbungsfrist
  • Master of Science
  • 3 Semester
  • Sommersemester
  • 15. januar

Mechatronik/Sensortechnik

Ohne Lichtschranken hätte sich wohl so mancher bereits im Aufzug ein Bein gebrochen. Denn hier erkennen Sensoren, wenn sich ein Objekt noch in der Aufzugtür befindet und geben dem steuernden IT-System ein Signal: Achtung, die Tür bitte nicht mechanisch schließen, sonst geht dabei etwas zu Bruch. Ein Paket zum Beispiel. Oder auch ein Schienbein. 

Mechatronik und Sensorik sind heute ganz selbstverständlich in unserem Alltag integriert. Ob automatisierte Produktionsketten in der Industrie, mobile Kommunikation oder die rasante Technologisierung von Automobilen – ohne das Know-how und die Technologie unseres Fachs und seiner Spezialisten wären sie schlicht nicht möglich. 

Bereits in unserem Bachelor-Studiengang lehren wir dafür die Grundlagen. Im anschließenden Master-Studiengang Mechatronik erweitern, vertiefen und schärfen wir gezielt dieses Wissen. Der Master ist wie das Deluxe-Modell eines Smartphones, die Individualisierung einer Standardmaschine in der Produktion oder das exklusive Feature in einem Fahrzeug: ein wertvolles, sinnvolles und gewinnbringendes Add-on in der Ausbildung. Denn im Master fokussieren wir uns dabei vor allen Dingen auf die Automatisierung, Robotik, elektrohydraulische Systeme und Prozesstechnik in der Industrie 4.0 – immer mit dem Fokus auf die Sensorik. 

Wer Mechatronik als Master studieren möchte, muss zugleich ein Technikfan und von Natur aus neugierig sein. Denn kein anderer Bereich verbindet Elektronik, Mechanik, Optik, Pneumatik, Hydraulik sowie Informationstechnik und bietet solch spannende und vielfältige Aufgaben. Eine Vielfalt, die wir mit der Lehre in unserem Master-Studiengang Mechatronik in Saarbrücken ideal abdecken.

Kernfragen des Studiengangs 

Der Master-Studiengang Mechatronik beschäftigt sich mit folgenden Fragen:  

  • Wie lassen sich mechatronische Systeme simulieren und optimieren?
  • Wie können elektrohyraulische Systeme klimaschonend konzipiert und umgesetzt werden?
  • Wie lassen sich mit Phasen-Doppler-Technologie Partikel bei Verbrennungsabläufen messen und analysieren?
  • Wohin entwickelt sich die Mikrosensorik und was wird sie zukünftig leisten können?
  • Wie können Robotik und Automation den Menschen in der Produktion nachhaltig entlasten?  

 

 

Berufsperspektiven und Karriere

Nach dem Studium haben sich die Absolventinnen und Absolventen unseres Master-studiengangs fachübergreifende Kenntnisse und Fähigkeiten erarbeitet, die für Arbeitgeber unterschiedlichster Branchen hochinteressant sind. Entsprechend haben sie die schöne Qual der Wahl. Sie können als strategische Produktmanager in Unternehmen arbeiten und dank ihres breiten Wissens die Produktentwicklung voranbringen. Sie können aber auch als Entwickler oder Berater das Internet of Things weiter in Wirtschaft und Gesellschaft etablieren. Viele werden auch Entwicklungs- und Anwendungsingenieur in der Sensorik oder Mechatronik und konzipieren für Auftraggeber neue Lösungen für drängende Aufgaben.    

Ob in den klassischen Branchen wie Fahrzeugbau, Flugzeugtechnik, Medizintechnik, Roboterbau und Maschinen- und Anlagentechnik oder in verhältnismäßig neuen Bereichen wie Windkraftanlagen oder der Lebensmittelproduktion – wo Automatisierung und Sensorik benötigt wird, findet man mit dem Master-Abschluss der htw saar in der Tasche sehr sicher eine spannende Aufgabe.

Studienverlauf

Aufbau des Studiums

Der Master of Science in Mechatronik ist auf drei Semester angelegt. Er bietet eine breit angelegte, umfassende und praxisorientierte Ausbildung, die auf dem Mechatronik/Sensortechnik Bachelor-Studiengang aufbaut.

1. - 2. Semester

Die ersten beiden Semester dienen der Erweiterung des Wissens über möglichst viele Aspekte des Fachs. Dazu zählen unter anderem Konstruktionsmethodik, Lasermesstechnik, Mechatronische Systeme, Bewegungstechnik sowie Elektrohydraulische Antriebe. Denkbare spannende Wahlfächer sind außerdem beispielsweise Simulationsmethodik mit Raytracing, angewandte Nanotechnologie oder Partikelmesstechnik.

3. Semester

Das dritte Semester ist dann für die Erstellung der Master-Thesis in einem selbstgewählten Schwerpunkt vorgesehen.

Zulassungsvoraussetzung

  • Bachelor­-Abschluss Mechatronik/Sensortechnik
  • alternativ: an anderer Hochschule erworbener berufsqualifizierender, fachspezifischer Studienabschluss
  • der jeweilige Bachelor-Abschluss sollte 210 Leistungspunkte (CP) beinhalten
  • fachbezogene Englischkenntnisse, die in Umfang, Inhalt und Niveau der Fremdsprachenausbildung des Bachelor Mechatronik/Sensortechnik der htw saar entsprechen
  • ausländische Studierenden müssen Deutschkenntnisse durch einen DaF­Test (Deutsch als Fremdsprache) nachweisen

Kontakt

Studierendensekretariat

htw saar
Haus des Wissens
Gebäude 11
Malstatter Straße 17
66117 Saarbrücken
Raum 11.01.17
t +49 (0)681 58 67 - 115
f +49 (0)681-5867 - 151

Postanschrift:
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Downloads

Flyer

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Science

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns