Was ist die RoboNight?


Lego ist schon längst kein reines Kinderspielzeug mehr. Der Hersteller der bunten Steine hat in seiner Mindstorms-Serie einen programmierbaren Stein mit Sensoren und Motoren ausgestattet, die es dem Anwender erlauben, Roboter zu bauen, die sowohl einfache als auch komplexe Aufgaben lösen können (Sensoren siehe Bild).

NXT-Legostein

 

Der Einsatz des Lego Mindstorm-Systems stellt den spielerischen Zugang der Schüler(innen) zur Technik durch eine ihnen meist schon vertraute Lego-Welt dar. Selbst kreativ zu werden, Roboter zu bauen, um die gestellten Aufgaben zu lösen, all das bricht die Tätigkeit des Ingenieurs herunter auf ein Niveau, unter dem sich Schüler(innen) etwas vorstellen können. Ziel des Projektes ist es, Schüler(innen) teamorientiert (2-4 Personen pro Team) Einblick in die Bereiche von der mechanischen Konstruktion bis hin zur Programmierung der Mindstorms-Roboter zu gewähren. Sie werden so spielerisch an Sensoren, Mechanik, Konstruktion und Programmierung herangeführt.

In AG's an den Schulen und in begleitenden und vertiefenden Workshops an der HTW werden die Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler im Umgang mit den Lego Mindstorms-Systeme trai­niert. In einer großen Abschluss­veranstaltung, der RoboNight, müssen die konstruierten Roboter drei von der HTW gestellten Aufgaben lösen können. Eine hochkarätige Jury vergibt Zusatzpunkte, Preise für Kreativität und Innovation und entscheidet in Streitfällen.

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns