Inhalt1

 

Je nachdem, ob Sie neben dem Erwerb der deutschen Sprache noch die Hochschulzugangsberechtigung (HZB, Abitur, Fachabitur oder Äquivalent) oder nur noch die erforderlichen Sprachkenntisse erwerben müssen, unterscheidet sich ab WiSe 18/19 das für Sie in frage kommende Qualifizierungsprogramm an der htw saar.

Die htw saar bietet derzeit keine Vorbereitungskurse auf einen Master-Studiengang an.

Beachten Sie bitte auch die Informationen, die für beide Vorbereitungskurse gelten, am Ende der Seite.

a) Ich habe eine in Deutschland anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (erweiterter DSH-Vorbereitungskurs)

Für Studieninteressierte, deren im Ausland erworbene Hochschulzugangsberechtigung als gleichwertig anerkannt wird, aber deren Sprachkompetenzen in Deutsch unter dem erforderlichen Niveau liegen, bietet die htw saar seit dem Sommersester 2016 einen Studienvorbereitungskurs an, der aus einem Deutschkurs (Vorbereitung auf DSH-Prüfung) sowie einem propädeutischen Modul besteht.

Die Dauer des Kurses hängt von den individuellen Vorkenntnissen und dem Lernfortschritt der Teilnehmer(innen) ab und dauert in der Regel 2-3 Semester. Ein wesentlicher Bestandteil des Vorbereitungskurses ist das propädeutische Modul, das aus je einem studienvorbereitenden, studienintegrierenden, allgemein studienvorbereitenden sowie sozial integrierenden Angebot aufgebaut ist (erweiterter DSH-Vorbereitungskurs). Der erweiterte DSH-Vorbereitungskurs ist für studieninteressierte Flüchtlinge offen, die einen der folgenden Bachelor-Studiengänge an der htw saar studieren möchten:

- BA-Studiengänge der der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen 

- BA-Studiengänge der Fakultät für Ingenieurwissenschaften

- BA-Studiengang Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit

- BA-Studiengänge der der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Zum Bewerbungsverfahren.

b) Meine im Heimatland erworbene Hochschulzugangsberechtigung wird in Deutschland nicht anerkannt (Alternative Ausländische Hochschulzugangsberechtigung, AHZB)

Studieninteressierte Flüchtlinge, deren im Ausland erworbene Hochschulzugangsberechtigung nicht als gleichwertig anerkannt ist, können sich ab dem Wintersemester 18/19 über uni-assist auf einen Platz im Vorbereitungsstudium INGprep bewerben, der auf die Eignungsfeststellung zur Alternativen Ausländischen Hochschulzugangsberechtigung (AHZB) vorbereitet. Die AHZB berechtigt zum Studium an der htw saar in ausgewählten ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen und ist an der htw saar für diese der Feststellungsprüfung an Studienkollegs äquivalent.

Die Vorbereitung auf die Feststellungsprüfung (FSP) und die Abnahme der FSP werden nicht (mehr) angeboten. Innerhalb des Vorbereitungsstudiums INGprep wird ein Kontingent für Studienbewerber(innen) mit Flüchtlingsstatus vorgehalten. 

Nähere Informationen zum Vorbereitungsstudium INGprep finden Sie auf den Seiten http://htwsaar.de/int/ingprep/

 

 

Für die Bewerbung gilt:

Bewerbungsverfahren

Für die Teilnahme an einem der Vorbereitungsprogramme ist eine Bewerbung erforderlich, da die Anzahl der Plätze jeweils beschränkt ist. Die Bewerbungen für beide Kurse sind über das Portal von uni-assist im Sonder-Studiengang „Studienvorbereitung (DSH und INGprep)" einzureichen (Vorsicht: NICHT beim später gewünschten Studiengang bewerben sondern direkt im Sonder-Studiengang, unabhängig von der späteren Studiengangswahl).

Zeugnisse müssen in beglaubigter Kopie des Originalzeugnisses und als Übersetzung (deutsch oder englisch) eingereicht werden. Eine Bewerbung ohne Vorlage von gültigen Zeugnissen ist an der htw saar derzeit nicht möglich. Auch Sprachzeugnisse müssen in beglaubigter Kopie eingereicht werden.

Seit dem WS 2017/2018 müssen Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 nachgewiesen werden. Weitere Informationen.

Termine

Bitte beachten Sie den Bewerbungsschluss für die Vorbereitungskurse im Sommersemester (15.Januar) und im Wintersemester (15.Juli).

Die Kurse im Sommersemester starten im März, die Kurse im Wintersemester starten im September.

weitere Informationen zu den Vorbereitungsprogrammen

Während der Teilnahme an einem der Vorbereitungsprogramme sind Sie an der htw saar immatrikuliert. Die zu leistenden Semesterbeiträge beinhalten das Semesterticket für den öffentlichen Personennahverkehr im Saarland, vergünstigte Preise in den Mensen des Studentenwerks im Saarland, kostenfreien Eintritt ins Staatstheater und weiteres.

Für Geflüchtete gilt: Gegenüber Jobcentern und dem BaFöG-Amt gelten die Vorbereitungskurse der htw saar als studienvorbereitende Schulungsmaßnahme. Je nach persönlichen Voraussetzungen kann den Teilnehmer(inne)n Schüler-BaföG gewährt werden.

Mit einem erfolgreich bestandenen Vorbereitungskurs oder Vorbereitungsstudium INGprepder htw saar können Sie sich direkt an der htw saar um einen Fach-Studienplatz bewerben, ohne dass Ihre Unterlagen erneut von uni-assist geprüft werden müssen. Für EU-Bildungsausländer (Studienbewerber(innen) mit ausländischen Zeugnissen einer außerhalb der EU erworbenen Hochschulzugangsberechtigung) gilt in zulassungsbeschränkten Studiengängen saarlandweit eine Vorabquote von 8% der Studienplätze. Es gelten die Richtlinien (insbesondere Immatrikulationsordnung und Vergabeordnung; siehe hier insbesondere Vorabquoten) sowie die sonstigen Regelungen für ausländische Studienbewerber.

Die Deutschkurse (DSH-Vorbereitung) und Fachkurse (INGprep) werden im Auftrag der htw saar vom internationalen Studienzentrum der Universität des Saarlandes (ISZ Saar) (ehemals Studienkolleg der Universität des Saarlandes) durchgeführt.

Eine orientierende Erstberatung ausländische Studieninteressierte bietet die studentische Initiative „Refugees Welcome htw saar“.

 

  

Allgemeine Informationen zu den Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen

Die Maßnahmen zur Integration von studierwilligen Geflüchteten werden durch die Programme Integra und Welcome des DAAD sowie durch gesonderte Mittel des Saarlandes und der Stiftung ME Saar finanziert.

Die Universität des Saarlaandes und die htw saar haben ab dem 01.11.2016 eine gemeinsame (Erst-)Kontaktstelle für studieninteressierte Geflüchtete eingerichtet.

Einstellungen
inhalt1

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns