Inhalte und Perspektiven

Sie können sich nicht entscheiden, was Sie mehr interessiert? Ingenieurwesen oder doch lieber Wirtschaft? Dann sind Sie hier genau richtig! Im Wirtschaftsingenieurwesen werden nämlich beide Bereiche abgedeckt und in verschiedenen Modulen behandelt. Dadurch werden während Ihres Studiums Ihre Kenntnisse in beiden Bereichen ausgebildet. Durch die Verbindung von ursprünglich zwei Studiengängen (Maschinenbau & Betriebswirtschaftslehre) zu einem, werden sowohl naturwissenschaftliche und technische Inhalte, als auch die Grundlagen im kaufmännischen und wirtschaftswissenschaftlichen Bereich gelehrt. Durch diese Überschneidung der Inhalte stehen Ihnen im späteren Berufsleben viele Türen offen.

 Inhalte

Kerngebiete des Studiums

Module (Beispiele)

Wahlpflichtmodule (Beispiele)

  • Ingenieurswissenschaften
  • Naturwissenschaften
  • Mathematik
  • Technische Mechanik
  • Technische Planung eines Produktionsbetriebes
  • Strömungslehre
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Rechtswissenschaften
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschafts- und Privatrecht
  • Business Planning
  • Existenzgründung 5EUR Business
  • Informatik
  • Informatik und Programmierung
  • Wirtschaftsinformatik
  • App-Entwicklung
  • Datenbanken
  • Fremdsprachen und Softskills
  • Englisch
  • Moderation und Führung

Weitere Informationen zu den Modulen und Wahlpflichtfächern finden Sie in der Moduldatenbank der htw saar und unter Unsere Studiengänge im Überblick

 

Während des Grundstudiums (1. bis 3. Semester) erlernen Sie die Grundlagen beider Bereiche. In dieser Zeit können Sie sich so erstmal orientieren, welcher Teil des Studiums Ihnen mehr liegt und Sie interessiert. 

Ab dem 5. Semester können Sie sich außerdem für Ihre Wahlpflichtmodule entscheiden. Dadurch erhalten Sie eine freie Hand bei der Erstellung Ihres Vorlesungsplans. Im Bereich der Wahlpflichtmodule müssen Sie insgesamt 30 ECTS Punkte sammeln, durch die Belegung der  wirtschaftswissenschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen oder fachübergreifenden Fächern. Aus jedem Bereich müssen Sie allerdings mindestens 5 ECTS Punkte sammeln. Die restlichen 15 Punkte stehen Ihrer Spezialisierung also zur freien Verfügung und Sie können selbst entscheiden, welcher Bereich Sie am meisten interessiert. 

 

Nachdem Sie die Klausuren und Wahlpflichtfächer abgeschlossen haben, können Sie im 6. Semester Ihre 4-monatige Praxisphase in einem Unternehmen beginnen. Die Praxisphase hilft dabei, neue Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln und erlerntes Wissen anzuwenden. 

Nach der erfolgreichen Absolvierung der Praxisphase steht der letzte große Meilenstein im Bachelorstudiengang an: Die Bachelorarbeit. 

Die Bachelorarbeit kann sogar ebenfalls in Kooperation mit einem Unternehmen geschrieben werden, dadurch bekommt man sogar noch bessere Einblicke in den Ablauf eines Unternehmens. 

 

 

Perspektiven

Durch die 4-monatige Praxisphase und die Möglichkeit der betreuten Bachelorarbeit in Unternehmen, sowie durch Vorträge mit Referent*innen aus der Industrie und durch die Wahlpflichtfächer sammelt man während des Studiums bereits praxisrelevante Erfahrungen. Berufsperspektiven eröffnen sich dadurch vorallem als Fach- und Führungskräfte überall dort, wo wirtschaftliche und technische Fragestellungen zusammentreffen, sei es an den Schnittstellen von Projekt- und Produktionsmanagement, Personalwesen und Informatik oder Marketing und Logistik. Diese finden sich vor allem im Industriebereich, aber auch in Dienstleistungsunternehmen oder im öffentlichen Dienst. 

 

Häufig öffnet sich für Studierende bereits die Tür in den Job in jenem Unternehmen, in welchem sie ihr Praktikum absolviert oder ihre Bachelor-Thesis geschrieben haben. Ansonsten eröffnet die Breite der Ausbildung an der htw saar zahlreiche Optionen, um als Betriebswirt*innen, Ingenieur*innen oder Informatiker*innen einen vielversprechenden Einstieg in den Beruf zu schaffen. Absolvent*innen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen können beispielsweise an der Entwicklung eines Systems zur Kapazitätsplanung in der Prototypen- und Serienproduktion mitarbeiten, Konzepte für ein betriebliches Energie-, Logistik- oder Lagermanagement erstellen oder Prozesse in der Produktion bzw. der Verwaltung optimieren. Sie können aber auch in einer Unternehmensberatung tätig sein, da sie aufgrund ihres breit angelegten Wissens interdisziplinär denken, planen und beraten können. Wirtschaftsingenieur*innen arbeiten zwar vor allem in der Wirtschaft, sind aber immer mehr auch im Öffentlichen Dienst, in Verbänden oder Non-Profit-Organisationen gefragt. 

 

Wer jedoch noch nicht unmittelbar nach dem Studium in die Berufswelt eintauchen möchte, kann sich an der htw saar für den interdisziplinären Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen einschreiben. Dort können Studierende ihr wirtschafts- und ingenieurwissenschaftliches Wissen vertiefen, um später als Führungskraft Personal- und Fachverantwortung zu übernehmen.

Einstellungen
ueberschrift

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns