DFHI Deutsch-französisches und internationales Management (Bachelor)

 

Das Berufsbild 

Du interessierst dich für betriebswirtschaftliche Themen und Zusammenhänge? Dein Ziel ist es, in einem internationalen Unternehmen zu arbeiten und Du möchtest länderübergreifende Aufgaben bewältigen? Dann ist ein Studium im deutsch-französischen und internationalen Management genau das Richtige! Während des Studiums lernst Du nicht nur einzelne Unternehmensbereiche kennen, sondern dir werden Fremdsprachen, interkulturelle Kenntnisse und Soft Skills in einem deutsch-französischen sowie internationalem Umfeld vermittelt.

Die Einsatzgebiete von binationalen Betriebswirtinnen und Betriebswirten erstrecken sich über alle Branchen, von der Industrie, dem Handels- und Dienstleistungssektor bis zur öffentlichen Verwaltung. Ob als Controller eines internationalen Finanzdienstleisters, Marketing-Manager eines Sportartikelherstellers oder in der Personalentwicklung – das Studium bietet Dir vielfältige Möglichkeiten für das spätere Berufsleben. Das DFHI-spezifische Ausbildungsprofil wird seit rund 40 Jahren schwerpunktmäßig in ganz Deutschland und Frankreich, und darüber hinaus in den Gebieten Belgiens, Luxemburgs, der Schweiz sowie international nachgefragt.

Die Ausbildung / Studieninhalte

Fachkompetenz

Den StudentInnen wird eine solide akademische Ausbildung in den Grundlagen und den speziellen Gebieten des Managements vermittelt. Darüber hinaus erwerben sie Kompetenzen in den ebenso wichtigen sogenannten “soft skills” wie interkulturelle Kompetenz und selbständige Projektarbeit. Fremdsprachliche Fähigkeiten betreffen in erster Linie die Partnersprache, aber auch Englisch und in speziellen Fällen Chinesisch.

Schlüsselkompetenzen

Durch das Studium sowohl an einer deutschen Hochschule als auch an einer französischen Universität wird eine besondere Fachkompetenz für die beiden dahinter stehenden Volkswirtschaften erworben. Beispielsweise erhalten die StudentInnen fachliche Grundlagen sowohl im deutschen als auch im französischen Rechnungswesen, Steuerwesen oder Recht.

Praxisphase

Auch die dreimonatige betriebliche Praxisphase unterstützt die Entwicklung berufsrelevanter Persönlichkeitsmerkmale. Die Praxisphase ist zwischen dem 5. und 6. Semester im zeitlichen Umfang von 12 Wochen in einem Unternehmen des Partnerlandes oder eines sonstigen nicht muttersprachlichen Raumes zu vereinbaren. Neben einer qualifizierten Mitarbeit soll in dieser Phase auch das Fundament für die fremdsprachliche Bachelorarbeit gelegt werden.

 

Weitere Informationen zum Studienverlauf sowie Videos von aktuellen und ehemaligen Studenten finden Sie auf der Webseite des DFHI

Zulassungsvoraussetzungen

- allgemeine Hochschulreife (Abschluss eines Gymnasiums), Fachhochschulreife (Abschluss einer Fachoberschule) oder von der Schulbehörde (z.B. Kultusministerium) als gleichwertig anerkannte Schulabschlüsse.

- Französischkenntnisse auf Niveau B2

Bewerbungsschluss: 31. Mai.


Ansprechpartner

Dr. Ulrike Sträßer

htw saar
Waldhausweg 14
66123 Saarbrücken
Wirtschaftsinformatik
Raum A-E-17
t +49 (0) 681 / 5867 - 545
f +49 (0) 681 / 5867 - 504

 


 

Weitere Informationen zum Studienverlauf sowie Videos von aktuellen und ehemaligen Studenten