Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre I

In der BWL I werden die Grundlagen der BWL vermittelt. Hier geht es zum Beispiel um die verschiedenen Rechtsformen, Organisationen, Marketing oder Rechnungswesen und Buchhaltung.

Industriebetriebslehre

In der Industriebetriebslehre liegt der Schwerpunkt auf dem Industriebetrieb. Hier werden wichtige Bestandteile wie zum Beispiel die Standortanalyse, die Produktions- und Arbeitsplanung oder die Verwaltung von Betriebsmitteln behandelt.

Grundlagen der Volkswirtschaft

In der Volkswirtschaftslehre wird vor allem der Aufbau der Volkswirtschaft und deren Funktion erläutert. Hierzu zählen zum Beispiel die ökonomische Theorie der Märkte, die Ordnungspolitik der Marktwirtschaft und die Stabilitätsinstrumente der Volkswirtschaft. Außerdem besteht ein Teil des Moduls aus der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung, in der zum Beispiel die Berechnung des Bruttoinlandsproduktes und dessen Bewertung geht.

Physik

Die Physik beinhaltet lediglich die beiden Teilgebiete Mechanik und Schwingungen und Wellen. Die Fähigkeiten des Modus werden durch ein so genanntes Lernteamcoaching erhalten. Hier werden in kleinen Lerngruppen Aufgaben gelöst und diese später mit dem Dozenten besprochen, um bestmöglich auf die Klausur vorbereitet zu sein.

Werkstofftechnik

Die Werkstofftechnik beinhaltet hauptsächlich Werkstoffe und deren Eigenschaften. Ein weiterer Teil ist die Werkstoffprüfung, also die Prüfung der Eigenschaften und die Veränderung von Eigenschaften, wie zum Beispiel durch Wärmebehandlung.

Mathematik I

Die Mathematik I beinhaltet größtenteils die vollständige Induktion, Wachstumsprozesse und Integralrechnung. Für einen guten Einstieg in euer Studium werden eine Woche vor Beginn der Vorlesungen die Mathe-Brückenkurse angeboten, die einen bestmöglichen Start in diesem Modul vereinfachen. Auch während des Semesters helfen Angebote wie das Mathe-Café oder die lange Nacht der Mathematik, um die Themen der Vorlesung aufzuarbeiten.

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre II

Hier werden die Grundlagen in den Bereichen Planung, Entscheidung, Personalmanagement, Bilanzierung/Steuern und strategische Unternehmensführung gelegt. Das Modul baut auf dem in „Grundlagen der BWL I“ gelegten Fundament auf und ergänzt das dort bereits erworbene Wissen.

Beschaffungslogistik

Informationen

Vertrieb technischer Produkte

Informationen

Technische Mechanik I

In der TM I geht es um den Angriff von Kräften am starren Körper, die Berechnung der daraus resultierenden inneren Kräfte und die Reibung. Das Modul besteht hauptsächlich aus der Berechnung von Kräften, weshalb es dringend ratsam ist, die Übungsstunden zu besuchen.

Fertigungstechnik

In der Fertigungstechnik geht es darum die Grundlagen verschiedener Fertigungstechniken zu erlernen. Hierzu zählen zum Beispiel das Fräsen, das Bohren oder das Drehen.

Statistik I

In dem Modul Statistik werden 3 Teilgebiete behandelt. Die Deskriptive Statistik, in der große Datenmengen analysiert werden (z.B. der Durchschnitt), die Wahrscheinlichkeitsrechnung und die Induktive Statistik, in der Rückschlüsse auf die Grundgesamtheit gezogen werde, wie zum Beispiel bei einer Stichprobe.

Mathematik II

Die Hauptbestandteile der Mathematik II sind die komplexen Zahlen und die Vektorrechnung, Matrizenrechnung, Lösen linearer Gleichungssysteme und Funktionen in R. Auch hier stehen Lernangebote wie das Mathe-Café oder der langen Nacht der Mathematik zur Verfügung, um eine bestmögliche Vorbereitung zu gewährleisten.

Kostenrechnung

In der Kostenrechnung geht es um die Verteilung der angefallen Kosten auf die einzelnen Produkte oder übergeordnete Organisationen.

Investition & Finanzierung

Das Modul behandelt zwei Gebiete. In der Finanzierung geht es darum, woher die finanziellen Mittel bezogen werden (z.B. Außenfinanzierung oder Innenfinanzierung), in der Investitionsplanung hingegen geht es darum eine Investition zu analysieren um sich zum Beispiel dafür oder dagegen zu entscheiden.

Technische Mechanik II

In der TM II steigt man noch tiefer in die Thematik der Berechnung von Kräften ein. Hier kommen beispielsweise die Biegung von Stäben oder das Knicken von Stäben hinzu. Auch dieses Modul besteht hauptsächlich aus der Berechnung von Kräften, weshalb es dringend ratsam ist, die Übungsstunden zu besuchen.

Konstruktionstechnik/CAD

In der KT werden Grundlagen der Konstruktion behandelt. Hierzu zählen zum Beispiel das Lesen von technischen Zeichnungen und deren Erstellung. Ebenso werden Maschinenbauelemente und zum Beispiel deren Festigkeitsberechnung behandelt. Im zweiten Teilgebiet, CAD, geht es um die eigene Erstellung einer technischen Zeichnung mit dem System AutoCAD.

Informatik/Programmierung

Informationen

Englisch I

Das Modul Englisch I beinhaltet vor allem die Thematik von Geschäftsreisen, Emails schreiben und Industriebetrieb von Innen. Grammatikalisch werden die verschiedenen Zeitformen, Präpositionen und Verbindungswörter behandelt.

Controlling & Bilanzierung

Im Bereich Controlling geht es vor allem um Kennzahlen, sowie deren Berechnung und Interpretation. Aufbauend auf die Fächer BWL I & II und Kostenrechnung werden unter anderem Liquiditäts- und Budgetierungsrechnungen durchgeführt. Im Bereich Bilanzierung werden Grundlagenkenntnisse der deutschen Bilanzierung vermittelt.

Wirtschafts- & Privatrecht

Das Modul Wirtschafts- & Privatrecht vermittelt Grundlagenkenntnisse der wichtigsten Vertragstypen. Konkrete Fälle werden ebenfalls besprochen und zeigen die Bedeutung der Einhaltung rechtlichen Rahmenbedingungen in der Praxis.

Thermodynamik

Die Thermodynamik, auch als Wärmelehre bezeichnet, beschäftigt sich mit der Berechnung von thermodynamischen Systemen und deren Energiebilanz. Neben der Vermittlung der Hauptsätze der Thermodynamik werden vor allem Berechnungen der Energiemengen und Temperaturen durchgeführt.

Elektrotechnik

Im Modul Elektrotechnik werden neben Berechnungen von Strömen und Spannungen auch auf elektrostatische und elektromagnetische Felder eingegangen. Die Gefahren des elektrischen Stroms sind ebenso Bestandteil der Veranstaltung.

Wirtschaftsinformatik/Operations Research

Das Fach Wirtschaftsinformatik baut auf das Modul Informatik im 3. Semester auf und zeigt die Bedeutung für Unternehmen. Ein eigenes Praxisbezogenes Projekt rundet das Modul ab. Operations Research beschäftigt sich mit der Modellbildung von Entscheidungsmodellen. Neben dem graphischen Lösungsweg werden auch mathematische Lösungsansätze wie bspw. der Simplex-Algorithmus behandelt.

Englisch II

Englisch II baut auf die Kenntnisse aus dem vorherigen Kurs im 3. Semester auf und vertieft vor allem schriftliche und sprachliche Fertigkeiten. Neben Gruppenarbeiten werden Plenumsdiskussionen durchgeführt, um den fachbezogenen Wortschatz weiter auszubauen.

Automatisierungstechnik

Die Veranstaltung Automatisierungstechnik besteht neben der Vorlesung auch aus einem Projekt, das in Kleingruppen absolviert wird. Dabei geht es häufig um prototypische Anlagen, die mittels Microcontrollern umgesetzt werden.

Wissenschaftliches Arbeiten & Seminar

In diesem Modul werden die Anforderungen an das wissenschaftliche Arbeiten vermittelt. Eine selbstständig zu verfassende Arbeit, sowie eine Präsentation sind bestand des Kurses.

Projektmanagement/Kommunikation

Der Unterschied zwischen Lasten- und Pflichtenheft wird neben der Projektstrukturplanung und der Netzplantechnik erläutert. Zudem werde die erworbenen Kenntnisse in einer Gruppenarbeit vertieft. Bestandteil der Kommunikationsveranstaltung sind neben unterschiedlicher Kommunikationstheorien auch Grundlagen der Rhetorik und der Körpersprache.

Wahlpflichtmodule

Mit den Wahlpflichtmodulen habt ihr die Chance euch in einem bestimmten Fachgebiet zu profilieren. Es gibt für jedes Semester einen Wahlpflichtmodulkatalog mit aktuellen Modulen. Diese könnt ihr frei wählen. Wichtig ist nur, dass ihr eine bestimmte Anzahl von ECTS erreicht, was man allerdings in der ASPO jederzeit nachlesen kann.

Praxisphase

In der Praxisphase werden die erworbenen Kenntnisse zielgerichtet in die Praxis umgesetzt. Im Anschluss an die meist insgesamt 6 Monate dauernde Praxisphase wird die Bachelor Abschlussarbeit verfasst.

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns