Internationaler Kongress "Neue Formen der Lehre und des Lernens"

Internationaler Kongress "Neue Formen der Lehre und des Lernens"

 

Saarbrücken, 20.11.2012. Am 22. und 23. November 2012 findet an der HTW, Campus Rotenbühl (Waldhausweg 14, 66123 Saarbrücken) der erste internationale Kongress "Neue Formen der Lehre und des Lernens" statt, zu dem wir Sie herzlich einladen - wir hatten am 30. Oktober 2012 bereits auf den Kongress hingewiesen. Neben der HTW als Hauptorganisator unterstützen die Universität des Saarlandes und die Université Lorraine den Kongress.

Die HTW konnte die Finnen Kaarle Kurki-Suonio (Universität Helsinki) und Pasi Ketolainen, Physikleher, ausgezeichnet als Lehrer des Jahres vom Verein der Physik- und Mathematiklehrer Finnlands und ausgebildet von Kurik-Suonio, gewinnen. Ziel des Kongresses ist es, neue und teilweise vergessene Lehransätze zu diskutieren. Mit dem Themenfeld "Gestaltbasiertes Lernen" erhalten die Teilnehmer Einblick in eines der Geheimnisse des guten Abschneidens der Finnen im Pisa-Test. Mit fast 200 Teilnehmern hat die Hochschule mit dem Kongress bei den saarländischen Lehrkräften offenbar ins Schwarze getroffen! Die Politik unterstützt den Kongress durch die Schirmherrschaft von Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie zu diesem Kongress kommen könnten. Die beiden Finnen sprechen ausgezeichnet Deutsch. Kurki-Suonio scheint, auf Basis der E-Mail-Korrespondenz mit ihm, eine ausgesprochen interessante Persönlichkeit zu sein. Selbstverständlich stehen Ihnen auch die anderen Referenten für Interviews gerne zur Verfügung.

Das Programm finden Sie hier.