Studieninhalte

©AdobeStock

Der Ausbau von Betreuungsplätzen für unter 3-jährige Kinder stellt Politik, Träger und Einrichtungen vor große Herausforderungen. Neben der Schaffung  geeigneter Räumlichkeiten ist eine Qualifizierung und Spezialisierung der pädagogischen Fachkräfte notwendig. Um diese möglichst zeitnah, effektiv und professionell zu realisieren, ist das Modellprojekt „Kompetenznetzwerk Krippe“ entstanden – ein Kooperationsprojekt der KiTa Saarland gGmbH und des Studienganges Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit der htw saar.

Das Zertifikat besteht - neben einer Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten - aus 8 Modulen:

  • Rolle und Aufgaben der pädagogischen Fachkraft
  • Neurobiologische und entwicklungspsychologische Grundlagen
  • Sprachentwicklung und -begleitung von Krippenkindern
  • Rechtliche Grundlagen
  • Gesundheitsförderung und Bewegung
  • Pädagogische Schlüsselsituationen
  • Beziehung und Interaktion mit Eltern
  • Beobachtung und Dokumentation

Das Programm der Weiterbildung ist interdisziplinär angelegt. Die Referentinnen und Referenten sind Experten aus Medizin, Pflege, Pädagogik, Psychologie und Germanistik.

Studium und Abschluss

Das Studium beginnt jeweils zum Wintersemester, Bewerbungsschluss ist Mitte Juli. Für den Abschluss muss ein Projektbericht verfasst und einem Fachforum präsentiert werden, was benotet wird.

Den Teilnehmern/innen werden speziell entwickelte didaktische Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt: Ein Ordner mit Handouts und Textmaterialien der Module sowie eine DVD. Die DVD wird von Teilnehmer/innen des Zertifikats-Studiums „Mediendidaktik“ erstellt und beinhaltet praxisnahe Sequenzen aus der Krippenarbeit wie „Das Baden von Säuglingen“.

Zielgruppe

Das Zertifikatsstudium richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher, die ihre Kompetenzen im Bereich der Krippenarbeit erweitern möchten.

Zulassungsvoraussetzungen

Am Weiterbildungsstudiengang Krippenpädagogik können alle Erzieher/innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und mindestens 2-jähriger Berufserfahrung teilnehmen. Kinderpfleger/innen und Kinderkrankenpfleger/innen können in Ausnahmefällen zugelassen werden.

Stundenplan und Prüfungstermine

Eine neue Kohorte startet am 08.09.2022 - jetzt schon bewerben!
hier finden Sie die Termine dazu:
Präsenztermine Wintersemester 2022/23 (Stand 23.05.2022)

Präsenztermine Wintersemester 2021/22 (Stand 14.06.2021)
Präsenztermine Wintersemester 2020/21 (Stand 20.11.2020)

Veranstaltungsort: Campus Alt-Saarbrücken

Downloads

Übersicht

Übersicht
Abschluss Hochschulzertifikat
Dauer 3 Semester
Gebühren 890 €
für Mitarbeiter/innen der KiTa GmbH Saarland gelten besondere Bestimmungen
Konzept Monatliche Präsenzzeiten
Bewerbungsschluss

15. Juli 2022
Start Wintersemester 2021/22

Bewerbungen sind auch nach Bewerbungsschluss möglich, sofern freie Plätze vorhanden sind.

Bewerbung

Onlinebewerbung; Erläuterungen und ergänzende Informationen finden Sie hier.

Für Studierende der htw saar (Anmeldung über die Studiengangsleitung)

Für Mitarbeiter/innen der KiTa gGmbH (Anmeldung über die Kita gGmbH)

Fachliche Beratung

Prof. Dr. Charis Förster Vizepräsidentin für Forschung, Wissens- und Technologietransfer | Professur für Theorie, Praxis und Empirie der Pädagogik der Kindheit
Sozialwissenschaften

Kontakt

t +49 (0) 681 5867 - 481
t +49 (0) 681 5867 - 99034
f +49 (0) 681 5867 - 463
charis.foerster@htwsaar.de
vp-forschung@htwsaar.de

Standort

htw saar
Haus des Wissens
Gebäude 11
Malstatter Straße 17
66117 Saarbrücken
Raum 11.07.09

Kooperationspartner

 

Katholische KiTa gGmbH Saarland 

Karin Ahr

t +49 (0)681 93 585 998
f +49 (0)681 93 585 999

k.ahr@kita-saar.de


www.kita-saar.de

Studienberatung und Anmeldung

Haus des Wissens
Malstatter Str. 17
66117 Saarbrücken

Raum: 11.06.06

t +49 (0)681 58 67 - 137

cecsaar@htwsaar.de

 

 

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

 

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns