Im Ingenieurwesen wird sowohl im firmeninternen Fremdsprachenunterricht als auch an Hochschulen ein steigender Bedarf für das Lehren und Lernen von Technischem Englisch im Verbund mit Business Englisch verzeichnet. Da entsprechende Englischkenntnisse bei den Absolvent(inn)en der Studiengänge im Bereich der Ingenieurwissenschaften als selbstverständliche Schlüsselqualifikation vorausgesetzt werden, ist Englisch ein integraler und obligatorischer Bestandteil der Curricula in allen Bachelor-Studiengängen der htw saar. Diese Lehrveranstaltungen sind eine Mischung aus General English, Business English und Technical English und haben stets einen direkten inhaltlichen Bezug zum jeweiligen Studiengang.
Lernergruppen sind in diesem Bereich stets durch eine hohe Heterogenität gekennzeichnet, sowohl was die Vorkenntnisse als auch die Lernstile und Vorerfahrungen betrifft. Oft können Studierende zu Studienbeginn das gewünschte Eingangsniveau B1 noch nicht nachweisen.
Daher hat sich – neben weiteren Maßnahmen wie Brückenkursen, Tutorien und Fremdsprachenlernberatung – die Integration von CALL (Computer-Assisted Language Learning), E-Learning und Mobile Learning in den kommunikativen Lehr- und Lernprozess im Sinne eines Blended Learning für diese Zielgruppe als sehr vorteilhaft erwiesen.
Die hierzu notwendigen Materialien hat die seit mehr als 20 Jahren bestehende Forschungskooperation e&mLanguageLearning zwischen Prof. Dr. Christine Sick, Professorin für Angewandte Sprachen, CALL, Multimedia und Distance Learning an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der htw saar, und der Firma EUROKEY Software GmbH in Gestalt der TechnoPlus Englisch Suite entwickelt.

Die TechnoPlus Englisch Suite besteht aus drei Komponenten.

1. Die CALL-Komponente: TechnoPlus Englisch 2.0

TechnoPlus Englisch 2.0 ist ein PC-basiertes multimediales Sprachlernprogramm für Technisches Englisch und Business Englisch.

 

Der Business Englisch Teil von TechnoPlus Englisch, die sogenannten Situations, beschäftigt sich mit sieben kommunikativen Grundsituationen aus dem Berufsleben:
Enquiries: Anfragekorrespondenz verstehen und selbst verfassen
Arrangements: Termine (telefonisch) vereinbaren
Negotiating: Verträge verhandeln
Meetings: An Besprechungen teilnehmen oder diese leiten
Order processing: Aufträge abwickeln und Probleme bei der Abwicklung bearbeiten
Presentations: Präsentationen verstehen und selbst halten
Applying for a job: Sich um eine Stelle bewerben
Im Bereich des Technischen Englisch bietet das Programm 23 Engineering Topics, die auf authentischen Videos und Texten beruhen. Ein mehrstufiger Zugang zu den Texten und Videos ermöglicht auch Lernern mit geringeren Vorkenntnissen ein erfolgreiches Arbeiten mit TechnoPlus Englisch. In den anschließenden Übungsphasen werden Lese- bzw. Videoverstehen sowie Wortschatz- und Grammatikkenntnisse auf vielfältige Weise trainiert.
Technisch gesehen handelt es sich bei TechnoPlus Englisch um ein unabhängiges, PC-basiertes multimediales Sprachlernprogramm, das den Lernern erlaubt, nach eigenem Tempo vorzugehen und nach eigenen Bedürfnissen bestimmte Hilfsfunktionen in Anspruch zu nehmen. Ein hohes Maß an Interaktivität wird durch die Implementierung einer Rechtschreibkontrolle, verschiedener Arten von adaptivem Feedback, extensiver Fehlerantizipationen sowie die Berücksichtigung von Mehrfachantworten verwirklicht.

„Fenster“ zum Distance Learning über ein Videokonferenzsystem oder z.B. Skype sowie E-Mail ermöglichen darüber hinaus in einem Blended Learning Setting eine optimale Einbindung in einen kommunikativen Fremdsprachenunterricht, um insbesondere die produktiven Fertigkeiten des Sprechens und Schreibens zu trainieren. Dies wird überdies durch vielfältige Verknüpfungsmöglichkeiten zwischen den Situations einerseits und den Engineering Topics andererseits unterstützt. So lassen sich z.B. alle Engineering Topics nutzen, um die Fertigkeit des Präsentierens, die Gegenstand einer der Situations ist, einzuüben.


2. E-Learning Komponente: TechnoPlus Englisch Online Extensions

Aktuelle Erweiterungen von TechnoPlus Englisch werden ausschließlich in Form von Online Extensions mit dem ebenfalls von der Partnerfirma EUROKEY entwickelten e&mLearning Publisher (emLP) erstellt und über das Learning Management System CLIX zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um weitere Engineering Topics auf der Basis von authentischen Videos und Texten zu aktuellen Themen, sie sich automatisch an die Gegebenheiten unterschiedlicher Ausgabegeräte und Betriebssysteme wie PC, Tablet, oder Smartphone (iOS und Android) angepassen.


3. Die Mobile Learning Komponente: TechnoPlus Englisch VocabApp

Fast ausnahmslos haben alle Studierenden – je nach Niveaustufe – große bis sehr große Defizite im Bereich des Wortschatzes. Dies betrifft den Grundwortschatz, der eigentlich auf dem Eingangsniveau B1 bereits beherrscht werden sollte, ebenso wie den für den späteren beruflichen Einsatz relevanten Wortschatz des Business Englisch und des Technischen Englisch. Sowohl die Lehrenden als auch die Lerner selber konstatieren in diesem Zusammenhang, dass derzeit weder die Bereitschaft noch die Strategien und Routinen für den Wortschatzerwerb angemessen ausgeprägt sind.
Da in TechnoPlus Englisch der allgemeinsprachliche Grundwortschatz als bekannt vorausgesetzt wird und auch beim gewünschten Eingangsniveau B1 eigentlich beherrscht werden sollte, liegt der Schwerpunkt der TechnoPlus VocabApp in ihrer ersten Version in der themen- und kontextbezogenen Schulung dieses Grundwortschatzes. Neben dem Grundwortschatz enthält die VocabApp außerdem in enger Abstimmung mit TechnoPlus Englisch und den neuen Online Extensions weitere Vokabelpakete zu den Engineering Topics im Bereich des Technischen Englisch sowie den Situations im Bereich des Business Englisch.
Für die App wurde der Grundwortschatz aus TechnoPlus Englisch auf seine besondere Relevanz für die Zielgruppe der Studierenden der Ingenieurwissenschaften und ihre spätere Berufstätigkeit hin analysiert. Rund 1600 Wörter wurden danach in 37 Themenbereiche eingeteilt, aus denen die Lerner die für sie jeweils besonders relevanten Vokabelpakete auswählen können:
A new job # Arranging meetings # At a restaurant # At university # At the hotel # Business correspondence # Buildings # Cause and effect # Doing business # Companies # Conjunctions # Cooking # Days, months & seasons # Describing people # Describing things # Describing things & people # Describing trends # Drink # Food # Fruit & vegetables # Human body # Important adverbs # Important verbs # Medical conditions # Medical treatment # Money # Negotiating # Parts of buildings # Prepositions # Presenting # Socializing # Studying # Technology # Telephoning # Transportation # Travelling # Weather

So können die Studierenden flankierend zu und in enger Abstimmung mit den Inhalten der Lehrveranstaltungen ihren Wortschatz kontinuierlich im Selbststudium festigen und ausbauen.

Prof. Dr. phil. Christine Sick Angewandte Sprachen, CALL (Computer-Assisted Language Learning), Multimedia und Distance Learning
Ingenieurwissenschaften

Kontakt

t +49 681 5867 420
christine.sick@htwsaar.de

Standort

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Raum 8224

htw saar
Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns